normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Das Sakrament der Taufe

Durch das Sakrament der Taufe schließt Gott mit uns einen Bund fürs Leben.

Das Eintauchen in Wasser – oder auch das Übergießen des Kopfes mit Wasser – versinnbildlicht den Tod, die Reinigung sowie die Wiedergeburt und Erneuerung. Durch die Taufe werden die Erbsünde und alle persönlichen Sünden vergeben. Ein neues Leben in der Gemeinschaft mit Jesus Christus und mit allen, die an ihn glauben, beginnt.

 

Die Taufe ist Voraussetzung, um weitere Sakramente empfangen zu können. Sie zählt neben Eucharistie und Firmung zu den Einführungssakramenten.

 

Formelles

Um Ihr Kind zur Taufe anzumelden, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro und vereinbaren dort einen Termin. Dabei sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke (erhältlich beim Standesamt des Geburtsorts des Täuflings)

  • Stammbuch

 

Bei der Anmeldung werden die persönlichen Daten der Eltern und des Paten erfasst. Der Ortspriester führt ein Taufgespräch mit den Eltern und Paten.

 

Pate

Der Taufpate begleitet den jungen Christen – insbesondere auf seinem Glaubensweg. Daher muss er römisch-katholisch sein. Ein evangelischer Christ kann zusammen mit einem katholischen Paten als Taufzeuge zugelassen werden.

 

Die Taufe Die Buße Die Eucharistie Die Firmung Die Ehe Die Krankensalbung